Costa Rica


Das kleine Land im Herzen Mittelamerikas verzaubert mit einer großen Vielfalt an Landschaften! Geheimnisvoller Dschungel, mystische Nebelwälder, kilometerlange Traumstrände mit malerischen Buchten sowohl am karibischen als auch pazifischen Meer, Vulkane, die sich wie an einer Perlenkette reihen, Lagunen- und Mangrovenlandschaften sowie eine bunte Tierwelt machen den Charme der „Schweiz Mittelamerikas“ aus. Das gelebte Konzept der ökologischen Nachhaltigkeit, ein stabiles demokratisches System sowie die Herzlichkeit seiner Einwohner, der sogenannten „Ticos“, machen das Land zu einem wahren Urlaubsparadies.


San José & Karibik

San José
Ausgangspunkt für eine Reise durch Costa Rica ist die Hauptstadt San José, das administrative und wirtschaftliche Zentrum, die sich als lebendige Stadt mit zahlreichen Restaurants, Cafés und kulturellen Einrichtungen präsentiert.

Ein kontrastreiches Bild zum hektischen Treiben des Urbanen bietet die karibische Küste. Ein Refugium der Ruhe ist der Tortuguero Nationalpark. Die einzigen Geräusche, die in diesem von Kanälen durchzogenem Okosystem wahrgenommen werden, sind die der einheimischen Fauna. Wer auf der Suche nach einem typisch karibischen Flair ist, der ist in der Region um das kleine Städtchen Puerto Viejo genau richtig. Die entspannte Mentalität der Bewohner, traumhafte Strände und immergrüne Nationalparks haben dieser Ecke im südöstlichen Costa Rica in den letzten Jahren zu einem touristischen Aufschwung verholfen.

Klima in San José
J F M A M J J A S O N D
Tagestemperatur (°C) 24 24 26 27 27 27 26 26 27 26 25 24
Nachttemperatur (°C) 14 14 15 16 16 16 16 16 16 15 15 15
Sonnenstunden/Tag 1 0 1 4 17 20 18 19 20 22 14 4
Regentage/Monat 7 8 8 7 5 4 4 4 5 4 4 6
Reisezeit
Beste
Gute
Moderate
Keine

Northern Plains

Northern Plains
Im nördlichen Korridor Costa Ricas erstreckt sich eine Bilderbuchlandschaft - ein märchenhaftes Kaleidoskop an Vulkanen, Nebelwäldern, Thermalquellen und Wasserfällen. Die Vulkane erstrecken sich entlang der zentralen kordilleren Kette, wobei der Vulkan Arenal mit seiner tadellos konischen Form immer Mittelpunkt ist.

Seltener auf der touristischen Agenda ist der Tenorio Nationalpark mit dem gleichnamigen Vulkan, der jedoch mehr durch die für den smaragdfarbenden Rio Celeste beeindruckt. Den Abschluss der Vulkankette bildet der Rincón de Vieja mit seinen heißen Quellen und Fumarolen. Kontrastreich präsentiert sich die Region Monteverde mit Nebelwäldern, Moosen und Farnen im gleichnamigen Nationalpark, aber auch im Santa Elena Reservat.

Pazifikküste

Pazifikküste
Traumhafte Strände wie aus dem Bilderbuch! Die Pazifikküste Costa Ricas ist mit einer Länge von knapp 1.000 km reich an feinsandigen Stränden und ruhigen Buchten. Die Halbinsel Nicoya in den Provinzen Guanacaste und Puntarenas ist sicherlich der beliebteste Anlaufpunkt für alle Sonnenhungrigen und Wassersportaktiven. Während der südlich von Quépos gelegene Manuel Antonio Nationalpark mit seinen Postkartenmotiven von Strand und Regenwald ein Muss ist, wird es in südlicher Richtung immer einsamer. Der Marino Ballena Nationalpark überzeugt mit hellen Stränden und Buckelwalen, die von August bis Oktober gesichtet werden können. Immer noch ein Geheimtipp ist die Halbinsel Osa, denn hier liegt mit dem Corcovado Nationalpark eine regelrechte Schatzkammer der Natur mit knapp 140 Säugetierarten.

Klima in Guanacaste
J F M A M J J A S O N D
Tagestemperatur (°C) 34 34 35 35 33 32 32 32 32 32 32 33
Nachttemperatur (°C) 22 22 23 24 23 22 22 23 23 23 23 23
Sonnenstunden/Tag 8 9 9 8 7 5 5 5 5 5 6 7
Regentage/Monat 1 1 1 2 11 15 15 16 17 18 7 4
Wassertemperatur (°C) 28 28 28 28 28 28 28 28 28 28 28 28
Reisezeit
Beste
Gute
Moderate
Keine

Wissenswertes

Flugzeit ab Europa: Ca. 14 Stunden
Einreise: Keine Visumspflicht für Deutsche, Österreicher und Schweizer bis 90 Tage Aufenthalt; Reisepass mit einer Gültigkeit von 6 Monaten über das Einreisedatum hinaus; gültiges Ticket zur Rück- bzw. Weiterreise.
Größe: 51.100 km²
Einwohnerzahl: Ca. 3,4 Millionen
Amtssprache: Spanisch
Hauptstadt: San José
Religionen: Ca. 91% Christen (Katholiken)
Zeitverschiebung: Europäische Sommerzeit: MEZ -8
Europäische Winterzeit: MEZ -7
Zahlungsmöglichkeiten: Kreditkartenzahlung vielerorts möglich (Mastercard & besonders Visa). EC-Geldabhebung am Flughafen und in San José. Barzahlung mit USD oftmals in touristischen Zentren möglich.
Trinkgeld: In Restaurants und Bars sind üblicherweise 10% der Rechnungssumme in der Rechnung inkludiert, für Reiseleiter sind ca. 2 USD pro Person/Tag einzurechnen. Taxifahrer erwarten kein Trinkgeld (Preise für Taxifahrten sind vor Fahrtantritt auszuhandeln), Gepäckträger in den Hotels erwarten ca. 0,50 USD pro Gepäckstück.
Impfungen/Gesundheit: Keine Impfungen für die Einreise nach Costa Rica vorgeschrieben. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A empfohlen, Hepatitis B bei Langzeitaufenthalt, Gelbfieberimpfung ist obligatorisch bei Einreise aus Gelbfiebergebiet.
Stromspannung: 110 Volt, Steckdosenadapter erforderlich
Verkehr: Rechtsverkehr, gut ausgebaute Infrastruktur, Straßen jedoch oftmals in schlechtem Zustand (Schlaglöcher, Erdrutsche). Auf Schotterstraßen, vor allem während und nach der Regenzeit, wird ein Allradfahrzeug empfohlen. Ein nationaler Führerschein ist ausreichend, internationaler Führerschein nur gültig in Kombination mit dem nationalen Führerschein.